Vorstellung Bachelorarbeit der Psychologie

download report

Transcript Vorstellung Bachelorarbeit der Psychologie

Bachelorarbeit der Psychologie
Natascha Bonosevich
Transplantationsbetroffene Bayern e.V.
Regensburg
17. November 2012
Inhalt





Zu meiner Person
Thema der Bachelorarbeit
Methodik
Fragebögen
Weiteres Vorgehen
Zur Person





Seit WS 2010: Psychologiestudentin an der
Universität Innsbruck
WS 2012: 5.Semester
Mein Vater, Geoffrey Bonosevich, wurde am
31.7.2012 herztransplantiert
Habe die Folgen der Erkrankung (Herzschrittmacher,
Defi, Incore) sowie die Fortschritte nach der
Transplantation miterlebt
Motivation für Bachelorarbeitsthema
Thema der Bachelorarbeit
Forschungsfrage:
Gibt es einen Unterschied in der Lebenszufriedenheit
zwischen Herztransplantierten und NichtTransplantierten in Bezug auf Arbeit, Beziehungen und
Freizeitgestaltung?
Methodik
Transplantierte
Kontrollgruppe
standardisiert und anonym
d.h. es ist später nicht nachvollziehbar wer welchen Fragebogen
ausgefüllt hat
Zur Methodik



Einer Gruppe von Herztransplantierten &
Einer Kontrollgruppe von Nicht-transplantieren wird
derselbe Fragebogen zur Lebenszufriedenheit
zugeschickt
Diese werden mittels dem statischen Programm
SPSS ausgewertet und miteinander verglichen
Welche Fragebögen werden
verwendet?
zur Lebenszufriedenheit bzw. –qualität
1. FLZ
Fragebogen zur
Lebenszufriedenheit
2. SF-36
Medical Outcome Study
SHORT FORM survey 36
3. WHOQOL
WHO-wellbeing index 100
Was untersuchen diese?
1. FLZ
Unterthemen:
 allgemeinen
Gesundheitswahrnehmung
 Vitalität
 soziale
Funktionsfähigkeit
 psychisches Wohlbefinden
z.B. Haben Sie den Eindruck, dass ihr Leben nach der
Transplantation eingeschränkt ist?
z.B. Fühlen sie sich vitaler/aktiver nach der Transplantation als
davor?
Was untersuchen diese?
2. SF-36
• Gesundheit
• Arbeit und Beruf
• Freizeit
• Ehe und Partnerschaft
• Beziehung zu den
eigenen Kindern
• Eigene Person
• Freunde, Bekannte,
Verwandte
Summe: Allgemeine
Zufriedenheit
z.B. Hat die
Transplantation ihre
Arbeit beeinflusst?
Mein Vater beispielsweise
wird nächste Woche
wiedereingegliedert,
wobei er zunächst 4 Std
pro Tag arbeitet und nach
und nach die Stunden
Was untersuchen diese?
3. WHOQOL
Erfassten Bereiche:
 Physisches
Wohlbefinden
 Psychisches Wohlbefinden
 Unabhängigkeit
 Soziale Beziehungen
 Umwelt
z.B Sind Sie seit der Transplantation weniger auf die Hilfe
anderer Menschen angewiesen?
Zu den Fragebögen:


Ich werde nur Teile von den 3 Fragebögen
verwenden und daraus 1 neuen erstellen
Dabei werde ich bemüht sein, dass eine
Bearbeitungzeit von 15 Minuten nicht überschritten
wird
Weiteres Vorgehen
Zusendung der
Fragebögen
Dezember
2012
Fragebögen
zusammenstellen
Vorstellung
17. Nov
2012
Rückgabe der
Fragebögen
2 Wochen später
Untersuchung
durchführen
(Fragebogen
ausfüllen)
Auswertung
Nach Abgabe der
Bachelorarbeit: Ihnen die
Ergebnisse präsentieren
und mich für ihre
Mitarbeit mit einem
Kuchen revanchieren
Interpretation
Abgabe
28. Mai
2013
Ist Ihr Interesse geweckt?
Dann:
…. können Sie mir per e-mail ihren Namen und ihre
Adresse zusenden
…. erhalten Sie innerhalb eines Monats den
Fragebogen mit einem frankiertem
Umschlag zur kostenlosen Rücksendung (d.h. es
entstehen keine Unkosten für Sie)
…. füllen diesen innerhalb von 2 Wochen aus
…..und schicken ihn an mich zurück
Was ich nochmals betonen möchte:




Ihre Daten werden anonymisiert. Ich benötige lediglich ihr Alter und
Geschlecht, damit ich die Kontrollgruppe auf die Transplantationsgruppe
abstimmen kann.
Nicht einmal meine mich betreuende Professorin wird nachvollziehen können
welcher Fragebogen welchem Namen zuzuordnen ist.
Ihr Aufwand wird sich lediglich auf 15 Minuten belaufen, die Sie zur
Ausfüllung ihres Fragebogens benötigen sowie die kostenfreie
Zurücksendung des ausgefüllten Fragebogens an mich.
Da ich das Glück habe, dass mein Vater Mitglied bei Ihnen im Verein ist,
habe ich die Möglichkeit Sie zu kontaktieren. Aufgrund des Datenschutzes
und dem damit einhergehenden eingeschränkten Datenzugang bin ich sehr
auf ihre Unterstützung angewiesen. Deswegen hoffe ich, dass meine
Bachelorarbeit viele von Ihnen anspricht und viele von Ihnen teilnehmen
werden.
Kontaktdaten:
[email protected]
Handynummer:
0043676/ 9226669
Adresse:
Fischnalerstraße 22
6020 Innsbruck