Planung eines Ladeinfrastrukturnetzes für Elektrofahrzeuge in Berlin

download report

Transcript Planung eines Ladeinfrastrukturnetzes für Elektrofahrzeuge in Berlin

„Planung eines Ladeinfrastrukturnetzes für Elektrofahrzeuge in Berlin“

Jahrestagung des AK Verkehr der Deutschen Gesellschaft für Geographie am 21./ 22. Juli 2011 Tübingen

Referentin:

Dipl.-Ing. Annika Schreiber

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

Einführung zum Forschungsprojekt

• Gesamtprojekt „e-mobility - IKT-basierte Integration der Elektromobilität in die Netzsysteme der Zukunft“ • Teilprojekt „Analyse des Nutzerverhaltens und Raumplanung regionale Infrastruktur“

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

2

Einführung zum Forschungsprojekt

• Zielstellung: Erstellung eines Infrastrukturplanes für 500 Ladestationen in Berlin • Fachlich abgestimmt • Flächendeckendes Netz zur Gelegenheitsladung

Basisinfrastrukturplan Infrastrukturplan

TU Berlin, FG SPB

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

3

Gliederung

• Identifikation potenziell geeigneter Ladestationenstandorte • Planungsinstrument GIS • Ladeinfrastrukturplanung Kartengrundlage: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin • Verkehrstechnische Entwurfsskizzen • Verschneidung mit den Anforderungen der Nutzer, des Kommunikations- sowie des Stromnetzes

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

4

Identifikation potenziell geeigneter Ladestandorte

Mögliche Standortbereiche

Private Ladestationenstandorte Halböffentliche Ladestationen standorte Öffentliche Ladestationenstandorte

Private Einzel anlagen Private großflächige Stellplätze Öffentlich zugängliche Stellplatzanlagen privater Einrichtungen Einzelstell platz am Straßenrand Großflächige öffentliche Stellplatz anlagen

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

Fotos: RWE 5

Identifikation potenziell geeigneter Ladestandorte

• Identifikation der in Berlin häufig mit dem Pkw aufgesuchten Ziele anhand der MID 2008 • Identifikation von Orten mit längerer Verweildauer anhand von Zeitbudgetstudien  Basis für Bestandsaufnahme

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

7

GIS als Planungsinstrument

• Umfassende Datenrecherche durchgeführt und in GIS eingebunden • Basis sind georeferenzierte Daten • Verschneidung von Daten • Flexibilität bei der Auswertung der Daten TU Berlin, FG SPB

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

9

Auswahl der Ladestationenstandorte

Bestandausaufnahme (Auszug) • Zentrenbereiche /Einkauf • Bildungs- und Forschungs einrichtungen • Kultur- und Freizeiteinrichtungen • Arbeitgeber • Einrichtungen der Verwaltung und Politik • Parken • Ladestationen Kartengrundlage: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

10

Auswahl der Ladestationenstandorte

Prüfkatalog - Teil 1:

1. Zentrenbereiche/ Versorgungszentren 2. Kerngebiete 3. Gemeinbedarfs- oder Sondernutzungsflächen 4. POI: Einzeleinrichtungen, Kinos, öffentliche Einrichtungen, Arbeitgeber Kartengrundlage: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

11

Auswahl der Ladestationenstandorte

Prüfkatalog - Teil 2:

• Verfügbarkeit Stromleitung • Ausreichend breiter Seitenraum • Denkmalschutz • Parkraumbewirt schaftung • ...

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

Kartengrundlage: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin Foto: Google Street View 12

Auswahl der Ladestationenstandorte

Bisherige Flächenab deckung • Flächenabdeckung – 300 m Radius – 400 m Radius • Gute Abdeckung innerhalb des S-Bahnrings • Schlechtere Flächenabdeckung am Stadtrand Kartengrundlage: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

14

Verkehrstechnische Entwurfsskizzen

Senkrecht und Schrägaufstellung TU Berlin, FG SPB

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

TU Berlin, FG SPB 16

Anforderung der EV-Nutzer

• Durchführung: Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin • Narrative Interviews mit 36 Nutzern gewerblich angemeldeter Elektrofahrzeuge, Workshops • Spannungsfeld: geringe Inanspruchnahme nicht privater Ladestationen vs. Bedürfnis nach Sicherheit durch flächendeckende Ladeinfrastruktur TU Berlin, FG IVP

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

19

Messungen im Kommunikationsnetz der TU Dortmund

Mitte Pankow

providerunabhängige Messungen providerabhängige Messungen Floating Car Messungen

Steglitz Zehlendorf

TU Berlin, FG SPB; TU Dortmund, LS für Kommunikationsnetze

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

20

Fazit

• Umfassende Datenbasis für die Errichtung von Ladestationen • Erweiterung und Anpassung des Datensatzes jederzeit möglich  GIS Datensatz ermöglicht flexible Auswertung für zukünftige verbindliche Standortplanung • Status: Entwurfsplanung  Abstimmungsbedarf, Unterstützung von Verwaltung und Politik erforderlich • Bezirke gegenwärtig skeptisch • Standortkonzeption für Ladeinfrastruktur als Maßnahme im STEP V

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

21

Ausblick

• Bisher Erkenntnisse zu ausgewählten Nutzergruppen • Offene Frage: Würden sich Nutzer ohne private Lademöglichkeit ein Elektrofahrzeug anschaffen und wo und wie können diese ihr Fahrzeug laden?

• Beispielhafte Messungen zum Kommunikationssnetz  Erweiterung der bisherigen Messungen um Langzeitmessungen und detaillierte Spektrumsanalysen erforderlich • Abstimmungen mit dem lokalen Stromnetzbetreiber erforderlich

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

22

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Kontakt

Technische Universität Berlin Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Tel: 030/314-72559 Mail: [email protected]

Homepage: www.strassenplanung.tu-berlin.de

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

23

• • • • • • • • • •

Literatur

BMFSFJ; Destatis (Hrsg.) (2003): Wo bleibt die Zeit? Die Zeitverwendung der Bevölkerung in Deutschland 2001/02. Wiesbaden.

BMVBS (2011): Nr. 59 Zusatzzeichen zur Vorhaltung von Parkflächen für Elektrofahrzeuge. In: Amtsblatt des BMVBS, Heft 5, S. 199 f.

BMVBS (Hrsg.) (2010): MID Mobilität in Deutschland 2008 (Forschungsvorhaben FE-Nr. 70.801/2006 im Auftrag des BMVBS). Bonn/ Berlin.

Bühler, F.; Neumann, I.; Cocron, P. et al. (2010): Die Nutzerstudie im Rahmen des Flottenversuchs MINI E Berlin – Methodisches Vorgehen und erste Erfahrungen im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung. In: Mager, T. J. (Hrsg.): Mobilitätsmanagement – Beiträge zur Verkehrspraxis. Köln: ksv-verlag.

Destatis (Hrsg.) (2006): Zeitbudgets Tabellenband I. Zeitbudgeterhebung: Aktivitäten in Stunden und Minuten nach Geschlecht, Alter und Haushaltstyp 2001/2002. Wiesbaden.

FGSV (Hrsg.) (2005): Empfehlung für Anlagen des ruhenden Verkehrs (EAR). Köln: FGSV Verlag.

FGSV (Hrsg.) (2002): Empfehlungen für Fußgängerverkehrsanlagen (EFA). Köln: FGSV Verlag.

FGSV (Hrsg.) (2010): Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA). Köln: FGSV Verlag.

FGSV (Hrsg.) (2006): Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen (RASt). Köln: FGSV Verlag.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin (2006): Organisation des ÖPNV in Berlin und Eckpunkte für den Nahverkehrsplan 2005-2009. Beschluss des Abgeordnetenhauses von Berlin vom 29. Juni 2006.

Fachgebiet Straßenplanung und Straßenbetrieb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Thomas Richter

24