Bundesweiter Stand der Umsetzung des Nationalen Naturerbes und

download report

Transcript Bundesweiter Stand der Umsetzung des Nationalen Naturerbes und

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen
Bundesweiter Stand der Umsetzung
des Nationalen Naturerbes und die
weitere Perspektive
Dr. Hans-Jürgen Schäfer
Referat G „Planung, Koordination, Qualitätssicherung,
Geschäftsstelle MAB“
Nationales Naturerbe - 1. Tranche
LMBV:
2.892 ha
BVVG:
28.425 ha
Grünes
Band
(BImA):
7.000 ha
Stand: 10.11.2010
BImA:
61.596 ha Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Nationales Naturerbe - Bilanz 1. Tranche
BVVG
45.988
204
Länder
3.801
14.816
Verbände
1.938
13.405
Bundeslösung
9.869
9.869
Grünes Band
7.000
7.000
Summe
68.596
DBU
28.425
LMBV
Summe
BImA
46.192
2.598
19.804
16.754
2.598
99.619
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
U. Albrecht
Nationales Naturerbe - BImA
Land
Summe
DBU Land
BE
105
BB
11.317
10.380
MV
20.556
12.977
SN
6.131
6.114
ST
11.445
TH
3.639
Summe
53.193
Verbände Bund
105
640
41
256
7.579
17
8.738 1.860
2.048
40.257 2.517
847
1.591
888 9.531
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
U. Albrecht
Nationales Naturerbe - BImA
Summe
DBU Land
BW
291
139
BY
1.810
HE
184
Land
1.317
2.111
2.021
NW
3.358
2.213 1.145
RP
334
SH
315
8.403
152
493
184
NI
Summe
Verbände Bund
90
180
154
315
5.731 1.284
1.050
338
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
W.. Bromisch, LPV Mittelfranken
Nationales Naturerbe
Stand der Verhandlungen
Vereinbarungen
Grünes Band (BImA): BB, SN, TH
BImA:
SN
LMBV:
SN
BVVG:
BB, MV, NI
In Vorbereitung
ST (BImA, BVVG); MV und NI (Grünes Band),
BE, SN (BVVG)
Dr. A. Asperger
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Nationales Naturerbe - Wildnis
Waldfläche [ha]
BImA
ca. 45.000
BVVG
ca. 11.000
Grünes Band
gesamt
ca. 2.500
ca. 58.500
Bilanzierung von Wald auf
den Übertragungsflächen
(davon z.T. Flächen in NLP)
5 % Wälder mit natürlicher
Waldentwicklung bis 2020
Zulassen von Wildnis auf
2% der Landesfläche D
Prozessschutz / „Wildnis“
• Nationales Naturerbe
• Kernzonen NLP / BR
• Naturwaldzellen
ca. 0,16 %
ca. 0,5 %
ca. 0,088 %
Summe Deutschland: ca. 0,75 %
Dr. A. Asperger
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Nationales Naturerbe - Natura 2000
Verbreitungsgebiet und Vorkommen der
„Subkontinentalen basenreichen
Sandrasen“ (LRT 6120) in Deutschland
Beispiel Oranienbaumer Heide:
Vorkommen von ca. 60 ha des
LRT „Subkontinentale
basenreiche Sandrasen“
Armeria maritima
subsp. elongata (SandGrasnelke), RL 3-
Quelle: Schröder et al. (2008)
Helichrysum arenarium
(Sand-Strohblume), RL 3-
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Nationales Naturerbe - Offenland
Glücksburger Heide

Mit 500 ha größter Anteil des FFH-LRT
„Trockene Heiden“ in Sachsen-Anhalt
außerhalb beübter Truppenübungsplätze
Martin Schulze


Ziegenmelker (RL 3): Hohe bis sehr hohe Verantwortlichkeit bei
der Erhaltung des europäischen Gesamtbestandes (> 50% der
Weltpopulation der Art siedelt in Europa; negative
Bestandsentwicklung); aktuell die höchsten Bestände unbeübter
Truppenübungsplätze in Sachsen-Anhalt (ca. 15% des Bestandes
in ST, 4% des Bestandes in D)
Bestand 1996: 50-60 Brutpaare; 2007: 100-125 Brutpaare
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Prösa / Uwe Albrecht
Nationales Naturerbe - 2. Tranche
 Erste Vorschlagsliste im Herbst 2009 an BImA
 Vorschlag BImA im Sommer 2010 (inkl. u. a. KyritzRuppiner Heide)
 Auswahl auf Basis der Rückmeldungen / Ergänzungen /
Informationen von Seiten der Länder und Verbände von
ca. 38.000 ha; liegt BImA seit Juni 2010 für Prüfung auf
Verfügbarkeit vor
 Oberthemen: Flächen im Umfang von ca. 25.000 ha
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
LPV Rügen e.V.
Zweite Tranche - Oberthemen
 Naturschutzfachlich herausragende Gebiete in
Ballungsraumnähe mit hohem Freizeit-, Erholungsund Bildungspotenzial
 Standorte mit hoher Bedeutung für den bundes- und
landesweiten Arten- und Biotopschutz sowie
Biotopverbund
 Wichtige Ergänzungen und Arrondierungen zu
Flächen des Nationalen Naturerbes aus der ersten
Tranche
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN
Zweite Tranche - Oberthemen
 Europa- und bundesweit gefährdete Trocken- und
Offenlandlebensräume
 Großflächige unzerschnittene Räume mit hoher
Biodiversität
 Arrondierung und Optimierung von Nationalparken,
Biosphärenreservaten sowie gesamtstaatlich
repräsentativen Bundesprojekten bzw. E+E-Vorhaben
Potsdam, 19.11.10, Dr. Hans-Jürgen Schäfer, BfN